Sicherheit in der Gentechnik - Gentechnik

€400.00
Inhalt:
Das Seminar ist eine vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Projektleiter/innen sowie Beauftragte für die biologische Sicherheit gentechnischer Anlagen. Es zielt darauf ab, den Teilnehmer/innen Kenntnisse in Fragen der biologischen Sicherheit insbesondere die Lehrinhalte gemäß § 15 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 der Gentechnik-Sicherheitsverordnung zu vermitteln.

Inhalte:
- Allgemeine Einführung in Rechtsvorschriften
- Internationale Regelungen zur Anwendung der Gentechnik unter besonderer Berücksichtigung der EG-Richtlinien
- Das Gentechnikrecht (Das Gentechnikgesetz und seine Verordnungen)
- Seuchenrechtliche Vorschriften
- Arbeitsschutzregelungen
- Weitere Regelungen zum Gentechnikrecht
- Gefährdungspotentiale von Organismen unter besonderer Berücksichtigung der Mikrobiologie
- Sicherheitsaspekte im Umgang mit Organismen in der Gentechnik
- Risikobewertung und Sicherheitseinstufung
- Umwelterwägungen bei unbeabsichtigter oder gezielter Freisetzung
- Sicherheitsmaßnahmen für gentechnische Laboratorien und Produktionsbereiche
- Bau und Ausrüstung der Einrichtungen
- Sterilisation, Desinfektion, Inaktivierung
- Organisatorische Maßnahmen
- Sichere Arbeitsweise, bewusstes Handeln



Leitung:
Dr. Michael Rammelsberg


Max. Teilnehmer: 35

Gebühren:
400,00 EUR

Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 21.11.2017 - 22.11.2017
Anmeldeschluss: 31.10.2017
Zeitraum:
21.11.2017 / 09:15-16:30
22.11.2017 / 09:00-17:15
Seminarnummer: 20170071