Vom Tiber zur Mosel: Augusta Treverorum, der Export römischer Stadtkultur - Studieren 50 Plus Geschichts- und Kulturwissenschaften - Theologie

€160.00
Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer/-innen

Inhalt:
In seinem Ranking berühmter Städte räumt der Dichter Ausonius (4. Jh. n. Chr.) der Metropole jenseits der Alpen den sechsten Platz nach Rom ein. Welche Kriterien lagen dieser Klassifikation zugrunde? Oder anders gefragt: Was machte die Lebensqualität römischer Städte aus? Was hatte das antike Trier, was andere Städte nicht aufweisen konnten? Freilich unterschieden sich die sozio-ökonomischen und baulichen Gegebenheiten der Metropole im Verlauf der Jahrhunderte: Einen Überblick über ihre wechselvolle Geschichte zu geben, ist das Ziel dieser Veranstaltung.

Geplant ist eine Exkursion ins Rheinische Landesmuseum Trier zur Ausstellung Spot an! Szenen einer römischen Stadt am 15.01.2020 (eigene Anreise, zzgl. Eintritt)


Leitung:
Dr. Marion Achenbach-Kosse


Max. Teilnehmer: 25

Gebühren:
160,00 EUR
130,00 EUR (ermäßigter Preis)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 16.10.2019 - 05.02.2020
Anmeldeschluss: 16.09.2019
Zeitraum:
16.10.2019 / 16:15-17:45
23.10.2019 / 16:15-17:45
30.10.2019 / 16:15-17:45
06.11.2019 / 16:15-17:45
13.11.2019 / 16:15-17:45
20.11.2019 / 16:15-17:45
27.11.2019 / 16:15-17:45
04.12.2019 / 16:15-17:45
11.12.2019 / 16:15-17:45
18.12.2019 / 16:15-17:45
08.01.2020 / 16:15-17:45
15.01.2020 / 14:00-15:30
22.01.2020 / 16:15-17:45
29.01.2020 / 16:15-17:45
05.02.2020 / 16:15-17:45
Seminarnummer: 20190684