Farbspuren 2: Grün als kulturelles Phänomen - Studieren 50 Plus Kunst- und Literaturwissenschaft - Philosophie - Musik

€150.00
Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer/-innen

Inhalt:
Das Grün sei Wie eine dicke, sehr gesunde, unbeweglich liegende Kuh, die nur zum Wiederkäuen fähig mit blöden, stumpfen Augen die Welt betrachtet. So sah Kandinsky diese Farbe, deren außerordentlich viele Abstufungen eine Herausforderung in der Malerei bieten. Wie kaum eine andere Farbe wird Grün mitunter recht unterschiedlich, sogar widersprüchlich gedeutet: als regenerative Kraft, als Symbol der Liebe oder des Teufels, aber auch der Unreife und des Ungesunden. Doch auch für diese Farbe gilt: Ob in der Malerei, Landart, Gartenkunst oder Film: Es ist nicht die Kunst, die den Sinngehalt einer Farbe prägt, sondern die Gesellschaft, die sie rezipiert.


Leitung:
Dr. Kerstin Bußmann


Max. Teilnehmer: 25

Gebühren:
150,00 EUR
120,00 EUR (ermäßigter Preis)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 16.04.2019 - 09.07.2019
Anmeldeschluss: 18.03.2019
Seminarnummer: 20190126