Der Prinz, die Prinzessin und das Ungeheuer - Studieren 50 Plus Kunst- und Literaturwissenschaft - Philosophie - Musik

€160.00
Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer/-innen

Inhalt:
Nach Mythen, Sagen und Märchen (WS 2017/18) geht es nun um Motivreihen der fiktionalen Erzähltradition (folktale). Nach Kurzeinführung zu Thema, Stoff und Motiv dient als Musterbeispiel der Motivkomplex ‚Prinz - Prinzessin - Ungeheuer' von antiken Mythen (Perseus/Andromeda) über mittelalterliche Sagen und Legenden (Tristan/Isolde; Hl. Georg) bis zu Orientmärchen, Barockmärchen und dem Grimmschen Märchen Die zwei Brüder (KHM 60). Andere attraktive Motivreihen sind ‚Geburt und Aussetzung des Königskindes' (Oidipous), ‚Freierprobe' (Turandot), ‚Verwandlung/Verkleidung' (Zeus als Amphitryon), ‚Frauenraub/Vergewaltigung' (Sabinerinnen; Lucretia) und ‚Heimkehr des Gatten' (Odysseus). Die Veranstaltung hat Vorlesungscharakter mit der Möglichkeit zu Rückfragen. Das ergänzende Bildmaterial (Dias) erleichtert ein problemloses Verständnis.


Leitung:
PD Dr. Udo Reinhardt


Max. Teilnehmer: 40

Gebühren:
160,00 EUR
130,00 EUR (ermäßigter Preis)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 19.10.2018 - 15.02.2019
Anmeldeschluss: 17.09.2018
Seminarnummer: 20180416