Private Kunstsammlungen in Deutschland - Studieren 50 Plus Kunst- und Literaturwissenschaft - Philosophie - Musik

Seminar ausgebucht!

€190.00
Ermäßigung bei Buchung von zwei und mehr Veranstaltungen oder für Gasthörer/-innen

Inhalt:
Immer mehr Menschen sammeln Kunst. Private Sammlungen werden zunehmend präsenter und nehmen die Rolle des Kunstvermittlers und -bewahrers ein. Allein in Deutschland gibt es mittlerweile 68 solcher privaten Kollektionen. Zu nennen sind etwa die Sammlungen Würth, Beyeler, Berggruen, Burda, Brandhorst u.a.

Im Rahmen des Seminars werden wir drei solcher privaten Einrichtungen besuchen: das CADORO von Dorothea van der Koelen in Mainz, das Museum Ritter - Sammlung Marli Hoppe-Ritter in Waldenbuch bei Böblingen sowie das Museum Peter Ludwig in Koblenz.

Literatur: S. Heckmüller: Privatzugang. Private Kunstsammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2011

Insgesamt 9 Termine:
6 vorbereitende Campus: Jeden Mi vom 17.10. bis 21.11., 14:15-15:45 Uhr
3 Exkursionen: 28.11., 05.12., 12.12.

Info: Seminargebühr inkl. Busfahrt nach Waldenbuch, zzgl. Eintritte, Führungsgebühren und eigener Anreise nach Koblenz und Mainz



Leitung:
Dr. Sylvia Laun


Max. Teilnehmer: 40

Gebühren:
190,00 EUR
170,00 EUR (ermäßigter Preis)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 17.10.2018 - 12.12.2018
Anmeldeschluss: 17.09.2018
Seminarnummer: 20180406