Mehrsprachigkeit im FSU - Perspektiven und Herausforderungen - Lehrkräftefortbildung Französisch

€100.00
50% Ermäßigung für Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz

Inhalt:
In diesem Workshop, bei dem im Rahmen des Impulsvortrags Beziehungen zwischen Französisch und vorgelernten Sprachen sowie exemplarisch dem Türkischen als Migrationssprache vorgestellt werden, soll in Arbeitsgruppen, die aus Französischlehrkräften mit und/oder ohne Türkisch-Kenntnissen bestehen, erarbeitet werden, wie mehrsprachigkeitsdidaktisch orientiert auf verschiedenen Spracherwerbsstufen unterrichtet werden kann. Dabei spielen u.a.

- Sprachvernetzung mit anderen Sprachen beim Lesen eines Textauszugs
- sprachübergreifende Wortschatzarbeit
- türkisch-französische Memory-Karten zur Ermittlung von Ähnlichkeiten in der Orthographie und der damit verbundenen Interkomprehension
- Ausspracheunterschiede zwischen Türkisch und Französisch bei nahezu gleich klingenden Wörtern usw.

Eine sinnvolle Lernmaterialauswahl bietet insgesamt einen Mehrwert bei der Sprachvernetzung im FSU, kann sehr motivierend wirken sowie verschiedene kommunikativ-funktionale neben transkulturellen und Sprachlernkompetenzen stärken. Sie unterstreicht die Wertschätzung aller (Mutter) Sprachen sowie verschiedener Kulturen und bereichert damit ihr Zusammenleben.


Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Sylvia Thiele


Max. Teilnehmer: 24

Gebühren:
100,00 EUR
50,00 EUR (Eigenbeteiligung für Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz)


Anmeldung:
Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Termin: 17.09.2019 - 17.09.2019
Anmeldeschluss: 27.08.2019
Seminarnummer: 20190614